Machen wir uns auf den Weg!

Pro Jahr verbrauchen wir global 62 Millionen Tonnen Textilien. Bis 2030 sind bis zu 102 Millionen Tonnen zu erwarten. Der Fast Fashion Sektor wächst seit den 00er Jahren unaufhörlich und trägt dazu bei, dass Menschen ausgebeutet werden und unsere Kleidung unter widrigsten Umständen hergestellt wird - von der Baumwollknospe bis zum Saum. Die Fashionindustrie ist für bis zu 10% des globalen CO2- Ausstoßes verantwortlich, das sind 1,7 Billionen Tonnen! Von dem Ressourcenverbrauch ganz zu schweigen. Als Referentin für Kreislaufwirtschaft ist es mein täglich Brot diese und viele andere Themen zu bearbeiten. Ich habe viele Ideen den (second hand)-Fashionsektor, sowie dessen Produktionsansätze zu hinterfragen, neu zu denken und zu gestalten. 
Willkommen bei SUERE-fashion with a mission.

Meine Arbeit

Als Beraterin für Kreislaufwirtschaft und textiles Gestalten höre ich zu und verfolge die aktuellen Entwicklungen der karikativen Kleidersammlungen. Meine Expertise habe ich mir in der Zusammenarbeit mehrerer Wohlfahrtsverbände angeeignet und schöpfe aus 12 Jahren Textil-und Nähbegeisterung. Ich begleitete bundesweit die Second Hand Kleiderläden und -kammern des Deutschen Roten Kreuz e.V., setze ein Upcycling-Projekt innerhalb der Caritas Berlin um und entwickle derzeit nebenbei die SUERE-Inklusionsmanufaktur. Seit dem 1.2. habe ich die Leitung des Textilhafens der Komm und Sieh gGmbH, einem Inklusionsunternehmen der  Berliner Stadtmission übernommen.